So fit musst Du für die Crossfit-Games sein

So fit musst Du für die Crossfit-Games sein

Neben Zehnkämpfern und Ruderern sind die Sportler, die sich für die Crossfit-Games qualifizieren vermutlich die fittesten Athleten überhaupt. Ein ganzes Wochenende lang müssen sie extrem harte Prüfungen bestehen. Nur wer sehr hart trainiert hat, kann diese bestehen. Bist Du fit genug, um an den Crossfit-Games teilnehmen zu können?

300 000 Dollar Preisgeld für die Sieger

Sowohl die Siegerin als auch der Sieger der Crossfit-Games erhalten 300 000 Dollar. Wenn das nicht motivierend ist. Bei der ersten Austragung des Wettbewerbs gab es gerade mal 500 Dollar. Doch mittlerweile ist die Veranstaltung ein weltweiter Erfolg. Dazu haben nicht zuletzt auch spannende Dokumentation beigetragen. Doch wer das Preisgeld einheimsen möchte, muss seinem Körper im Training regelmäßig alles abverlangen.

Welche Leistungen Du bringen musst

Zu den wichtigsten Voraussetzung gehört eine immense Kraft und eine bestens ausgebildete Kraftausdauer. Als Frau solltest Du beispielsweise Kniebeugen mit einem Maximalgewicht von 150 Kilo bewältigen können. Als Mann 220 Kilo. Beim Kreuzheben sind es 170 Kilo bei Frauen und 240 Kilo bei Männern. Eine weitere wichtige Übung ist Reißen und Stoßen. Hier sollte die Leistung bei rund 110 Kilo für Frauen und 160 Kilo bei Männern liegen. Mit anderen Worten:

  • Es braucht jahrelange Vorbereitung, um diese Leistungen erbringen zu können.
  • Du brauchst einen guten Trainer. Nicht nur für einen Trainingsplan, sondern auch um die Ausführung der Übungen zu kontrollieren.
  • Bei den Gewichten mit denen Du arbeiten musst, ist eine technisch korrekte Ausführung extrem wichtig.
  • Ohne tägliches Training, sehr gute Ernährung und entsprechende Regenerationsmaßnahmen ist es nicht möglich ausreichend fit zu werden..
Du muss hart trainieren, um an den Crossfit Games teilnehmen zu können
Langes und hartes Training ist nötig für die Crossfit-Games (Foto: adpic)

Du brauchst viele weitere Fähigkeiten

Die Veranstalter der Crossfit-Games rühmen sich gerne damit, die Teilnehmer immer wieder mit besonderen Prüfungen herauszufordern. Neben unbändiger Kraft braucht Du also unbedingt auch überdurchschnittlich gute koordinative Fähigkeiten ein sehr gutes Körpergefühl. Du solltest sehr gut mit dem Springseil umgehen können und beispielsweise Handstandlaufen über längere Strecken beherrschen. Auch Seilklettern ist als Fertigkeit ein Muss.

Metabolic Conditioning als Trainingsvariante

Eine bei Crossfittern sehr beliebte Trainingsvariante ist das Metabolic Conditioning. Mit dieser sehr anstrengenden Methode kannst Du sowohl Deine Kraft als auch Deine Ausdauer verbessern. Es geht vor allem auch darum, bestimmte Übungen in einem vorgegebenen Zeitlimit zu schaffen. Um was es sich bei Metabolic Conditioning handelt und wie das Training aussieht, steht hier.

Du musst unbedingt auch die Ausdauer trainieren

Bei den letzten Crossfit-Games mussten die Teilnehmer stets auch einen langen Lauf durchs Geländer oder eine längere Einheit auf dem Ruderergometer absolvieren. Ohne die entsprechende Ausdauer ist das nicht möglich. Doch nicht nur aus diesem Grund ist es ratsam diese konditionelle Fähigkeit auszubauen. Denn je höher Deine aerobe Leistungsfähigkeit, desto leichter fallen Dir auch harte Krafteinheiten.

Sehr dopinganfällige Sportart

Ob es mit dem mittlerweile hohen Preisgeld und den immer besseren Sponsorenverträgen zusammenhängt, kann ich nicht beurteilen. Fest steht aber, dass in den letzten Jahren etliche Crossfit-Athleten des Dopings überführt wurden. Sowohl Frauen als auch Männer. Leider ist das aufgrund der dort verlangten Aufgaben nicht weiter verwunderlich. Doping lässt einen härter trainieren und schneller regenerieren. Allerdings ruinieren die chemischen Hilfsmittel auch Deine Gesundheit. Mehr dazu steht hier.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.