Schnelles Walking hat tollen Anti-Aging-Effekt

Schnelles Walking hat tollen Anti-Aging-Effekt

Walking ist sehr beliebt. Vor allem bei älteren Menschen und jenen die mit Übergewicht zu kämpfen haben. Gut so, denn denn die Bewegung hat positive Effekte auf die Herzgesundheit. Auch die Psyche profitiert. Doch einen echten Anti-ging-Effekt hat nur schnelles Walking, wie eine Studie gezeigt hat:

Die Ergebnisse der Studie

In der im renommierten Fachmagazin Jama veröffentlichte Studie ging es darum herauszufinden, ob die Gehgeschwindigkeit mit dem biologischem Altern, der neurokognitiven Funktion und dem Nachlassen der Gedächtnisleistung in Verbindung stehen. An der Langzeituntersuchung nahmen mehr als 900 Probanden teil. Sie haben sich in drei verschiedenen Gehgeschwindigkeiten fortbewegt.

  • Normale Gehgeschwindigkeit mit 2, 7 Meilen pro Stunde (4, 3 kmh)
  • Mittlere Gehgeschwindkeit mit 3, 2 Meilen pro Stunde (5, 1 kmh)
  • Schnelle Gehgeschwindigkeit mit 3, 9 Meilen pro Stunde (6, 3 kmh)

Schnelles Walking und der Anti-Aging-Effekt

Die Wissenschafter haben bei den Probanden regelmäßig den Body-Mass-Index (BMI), die Anzahl der weißen Blutkörperchen, die allgemeine kardiovaskuläre Fitness und neurologische Funktionen unter die Lupe genommen. Alles Faktoren, die wichtig sind, einen Anti-Aging-Effekt nachzuweisen. Vorab: schnelles Walking hat die mit Abstand besten Ergebnisse nach sich gezogen.

Schnelles Walking hält jung und gesund
Nur schnelles Walking hat positive Effekte auf Gesundheit und Altern (Foto: adpic)

Schnelles Walking mit dem größten Effekt

Obwohl die Forscher betonen, dass jegliche Art von Bewegung gut tut, hat ein langsames Gehtempo keine positiven Effekte hat. Mehr noch: im Vergleich zu denen mit mittlerer Gehgeschwindigkeit gab es sogar negative Anti-Aging-Effekte: Schlechtere körperliche Gesundheit, verminderte Gehirnleistung und älteres Aussehen. Schnelles Walking hingegen war in allen Bereichen deutlich überlegen. Mehrere Jahre lassen sich damit rausholen. Tipp: Wer jetzt sein Gehtempo deutlich erhöhen möchte und schon längere Zeit nicht mehr beim Arzt war, sollte sich vorab noch mal durchchecken lassen.

So erhöhst Du Dein Walking-Tempo

  • Konzentriere Dich auf die Technik: Wichtig ist ein guter Armschwung und der Einsatz der Coremuskeln. Es kann Sinn machen, bei einem versierten Trainer eine Technikstunden zu buchen.
  • Gehgeschwindigkeit kontinuierlich erhöhen. Es bringt nichts, von langsam gleich auf schnell umzustellen. Besser ist es in Abständen von zwei Wochen das Walkingtempo langsam zu steigern.
  • Füge Intervalle hinzu: Eine tolle Trainingsmethode. Nach einer 5 bis 10 minütigen Aufwärmphase immer im Wechsel 1 Minute so schnell wie möglich, gefolgt von 2 Minuten Gehen im Erholungstempo machen. Insgesamt 20 bis 30 Minuten.
  • Zusätzliches Krafttraining. Wer schnelles Walking und regelmäßig dazu noch Krafttraining macht, verbessert nicht nur seine Gehgeschwindigkeit, der Anti-Anti-Effekt ist dann sogar noch größer.
  •  
  •  
  •  
  • 1
  •  
  •  


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.