Kabelzugmaschine und ihre Vorteile beim Krafttraining

Kabelzugmaschine und ihre Vorteile beim Krafttraining

Sie steht in jedem guten Fitnessstudio und manche haben sie sogar zu Hause. Völlig zu Unrecht steht sie allerdings im Schatten von Langhanteln, Kettlebells und Co. Denn eine Kabelzugmaschine ist bestens geeignet um ein effektives Krafttraining durchzuführen. Hier ein paar Gründe warum Du öfters an diesem tollen Trainingsgerät arbeiten solltest.

Das macht die Kabelzugmaschine so wertvoll

Der großer Renner in vielen Studios oder bei der aktiven Freizeitgestaltung ist derzeit Crossfit und Functional-Fitness. Das auch völlig zu Recht, obwohl die Fehlerquote bei den Übungen recht hoch ist. Wer regelmäßig ins Fitnessstudio geht, arbeitet meist mit Hanteln, Langhanteln oder Kettlebells. Viele verpassen dabei eine gute Gelegenheit. Mit Kabelzugmaschinen kannst Du ein tolles Ganzkörpertraining durchführen.

Sie sind eine tolle Herausforderung für die Muskeln

Im Vergleich zu herkömmlichen Krafttrainingsgeräten kannst Du an einer Kabelzugmaschine sehr viel effektiver trainieren. Bei den einzelnen Übungen kommen in der Regel sehr viel mehr Muskeln zum Einsatz. Du trainierst dann nicht nur die Zielmuskeln, sondern auch viele Hilfsmuskeln. Außerdem sind diese Trainingsgeräte bestens geeignet so ganz nebenbei auch die Koordination zu verbessern. An kaum einem anderen Gerät sind zudem so viele Ganzkörperbewegungen möglich.

An einer Kabelzugmaschine ist ein äußerst vielseitiges Training möglich (Foto: adpic)

Du bekommst einen starken Core

Wie wichtig der Core ist, hast Du auf diesem Blog sicher schon in dem ein oder anderen Artikel gelesen. Kabelzugmaschinen sind sehr gut geeignet, die Körpermitte zu kräftigen. Eine besonders effektive Übung ist der so genannte Pallof-Press. Hier das dazu passende Video:

Pallof Press (Quelle: optimalefitness.de)

Ideal für ein Ganzkörperworkout

Ein weiterer Vorteil der Kabelzugmaschine ist die Vielfalt der Übungen, die damit möglich sind. Wahrscheinlich ist es sogar das vielfältigste Trainingsgerät überhaupt, weil Du zahlreiche Anbauteile nutzen kannst. Dazu gehören Griffe, geteilte Seile, Knöchelriemen und Stangen. Das macht es möglich sowohl einzelne Muskeln als auch ganze Muskelgruppen zu trainieren. Hier ein tolles Video mit einem Ganzkörperworkout dazu.

Ganzkörperworkout an der Kabelzugmaschine (Quelle: FlexWell)

Es ist ein relativ sicheres Training

Im Vergleich zu einem Training mit freien Gewichten ist ein Workout an der Kabelzugmaschine relativ sicher. Natürlich kannst Du auch hier eine Menge falsch machen. Damit Dir das nicht passiert, solltest Du unbedingt auf folgende Dinge achten:

  • Wie bei allen Fitnessübungen, bei denen die Bewegung nicht geführt wird, ist die Körperhaltung wichtig. Achte auf einen geraden Rücken, vermeide ein Hohlkreuz oder einen Rundrücken.
  • Wähle ein Gewicht, was Deinem derzeitigen Fitnesslevel entspricht. Wenn Du reißen oder die Luft anhalten musst, um den Seilzug zu bewegen, ist das Gewicht sicher zu hoch.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere