Bei diesen Symptomen solltest du einen Ruhetag einlegen

Fitnesstraining gehört zu deinen täglichen Routinen? Gut so, denn regelmäßige Workouts sind das Beste was du für deinen Körper tun kannst. Doch auch wenn du nach Plan und deinen individuellen Fähigkeiten entsprechend trainierst, kann hin und wieder ein Ruhetag sinnvoll sein. Hier die besten Tipps:

Ruhetag
Müdigkeit ist ein deutliches Signal, dass ein Ruhetag nötig ist (seventyfourimages)
Sport ist gesund – eigentlich

Die medizinischen Fachgesellschaften weltweit raten dazu sich mindestens 150 Minuten pro Woche moderat zu bewegen. Das sind 30 Minuten pro Tag an fünf Tagen in der Woche. Das ist für Menschen, die aus rein gesundheitlichen Gründen trainieren auch ein guter Rat. Doch viele von euch wollen gerne noch etwas mehr tun. Und für alle, die täglich trainieren und dabei auch an ihre Grenzen gehen, der wichtige Tipp: Du kannst es auch übertreiben. Deshalb ist es gut zu wissen wann man einen Ruhetag braucht. Denn wer seinem Körper nicht die Möglichkeit gibt, sich zwischen den Trainingseinheiten zu erholen sabotiert seine Gesundheit und den Trainingserfolg.

Wann brauche ich einen Ruhetag?

Der beste Tipp auf die Antwort dieser Frage: Du solltest auf deinen Körper hören und eventuelle Warnsignale Ernst nehmen. So ist beispielsweise Muskelkater nach einem harten Workout völlig normal und auch nicht weiter schlimm. Wenn du aber nach jedem Training mit Muskelkater zu kämpfen hast, ist das ein klares Symptom für eine Überlastung. Auch wenn du regelmäßig mit Zerrungen oder gar Muskelfaserrissen zu kämpfen hast, ist es ratsam deine Trainingsroutine zu überprüfen. Schauen wir uns das Ganze noch mal etwas genauer an:

Muskelkater und Muskelschmerzen

Muskelkater ist nicht gleich Muskelkater. Ein leichtes Brennen oder ein Ziepen ist völlig okay. Es ist sogar ein Zeichen dafür, dass du gut trainiert hast. Wenn du aber vor Schmerzen kaum laufen kannst oder die Muskeln weh tun, wenn du sie drückst oder massierst, benötigt dein Körper einen Ruhetag. Länger andauernde Muskelschmerzen können sogar auf eine Verletzung hindeuten. Dann kann es Sinn machen, einen Arzt aufzusuchen.

Starker Muskelkater erfordert einen Ruhetag
Starker Muskelkater ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass ein Ruhetag sinnvoll ist

Du fühlst dich ungewöhnlich müde und erschöpft

Wenn du dich nach einem Training der anfühlst als sonst, ist das ebenfalls ein deutliches Zeichen dafür, sich einen Ruhetag zu gönnen. Vor allem dann, wenn dich tagsüber eine bleierne Müdigkeit übermannt. Natürlich ist es normal, nach einem entsprechend intensiven Training müde und erschöpft zu sein. Doch dieser Zustand sollte nicht allzu lange andauern. Falls doch, gönn dir einen Tag Pause.

Du holst dir einen Infekt

Ein hartes Training führt selbstverständlich nicht zu einem grippalen Infekt. Aber permanente Überlastung schadet dem Immunsystem und du bis deutlich anfälliger dir einen Virus einzufangen. Solltest du also regelmäßig mit grippalen Infekten zu tun haben, ist es ratsam die Trainingsroutine zu überprüfen und einen Gang runter zu schalten. Auch ein ungewöhnlich hoher Ruhepuls kann ein Symptom für zu viel Training sein.

Du verlierst ungewollt Gewicht

Wenn du eigentlich gar nicht abnehmen willst, aber trotzdem Gewicht verlierst, kann das ebenfalls an einem zu anstrengenden Training liegen. Dir fehlen dann nicht nur mehr Kalorien, um das Defizit auszugleichen, auch hin und wieder ein Ruhetag kann helfen dir helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.