Sind Bulgarische Kniebeugen das beste Beinkrafttraining?

Wenn es darum geht die Beinmuskeln zu trainieren, stehen Kniebeugen meist ganz weit vorne auf der To-do-Liste. Doch es gibt noch eine andere Übung, mit der du Oberschenkel und Gesäß optimal trainieren kannst: Bulgarische Kniebeugen. Sie stehen bei manchen Trainern sogar höher im Kurs als Kniebeugen. Eine Vergleichsstudie hat beide Übungen untersucht.

Bulgarische Kniebeugen
Das Ende der Kniebeuge?

Mike Boyle ist ein sehr erfolgreicher US-amerikanischer Fitnesstrainer und hat in der Szene einen Ruf wie Donnerhall. Vor ein paar Jahren ließ er in einem Interview verlauten, dass Kniebeugen out seien. Stattdessen solle man lieber bulgarische Kniebeugen machen, weil diese besser sind. Das Hauptargument von Boyle: Kniebeugen verursachen viel zu oft Rückenprobleme. Leider konnte er das mit wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht untermauern. Doch jetzt gibt es endlich auch eine Studie zu diesem Thema.

Bulgarische Kniebeugen vs. Kniebeugen

Die im Journal of Strength und Conditioning veröffentlichte Studie hat die bulgarische Kniebeuge und die herkömmliche Kniebeuge miteinander verglichen. An der Studie nahmen 18 trainingserfahrene Rugbyspieler teil. Eine Gruppe führte zweimal wöchentlich über einen Zeitraum von fünf Wochen ausschließlich bulgarische Kniebeugen durch. Die andere Gruppe machte die herkömmlichen Kniebeugen. Hier das Ergebnis:

  • Vor Beginn und nach Ende der Studie mussten alle Teilnehmer einen Maximalkrafttest der Beine durchführen.
  • In beiden Gruppen zeigten sich durchschnittliche Leistungsverbesserungen von 10 Prozent.
  • Normale Kniebeugen und bulgarische Kniebeugen sind bezüglich der Beinkraft also gleichermaßen effektiv.
Diesen Vorteil hat die bulgarische Kniebeuge

Die bulgarische Kniebeuge ist eine so genannte unilaterale Übung. Der Kraftschwerpunkt liegt auf einem Bein. Um die Übung korrekt durchführen zu können, ist es wichtig das Gleichgewicht zu halten. Auf diese Weise kommt gleichzeitig auch noch die Rückengesundheit so wichtige Coremuskulatur zum Einsatz. Dazu gehören die gerade und schräge Bauchmuskulatur, die untere Rückenmuskulatur, der viereckige Lendenmuskel sowie auch die gesamte Streckerkette. Hier ein Video mit der richtigen Technik.

Video: Canva
Der Nachteil der bulgarischen Kniebeuge

Wenn Du die bulgarische Kniebeugen mit zusätzlichen Gewichten durchführst, sind dem irgendwann Grenzen gesetzt. Vor allem beim Training mit der Langhantel. Denn bei höheren Gewichten ist es gar nicht so einfach das Gleichgewicht zu halten und die Übung technisch korrekt durchzuführen. Bei der normalen Kniebeuge ist das nicht so schnell der Fall. Umgehen kannst du das, indem du mit anderen Gewichten arbeitetet. Das können Kurzhanteln oder auch Kettlebells sein. Tipp: Je nach Fitnesslevel kannst du Kurzhantel oder Kettlebell auch nur in einer Hand halten. Das macht das Gleichgewicht halten noch etwas schwieriger und trainiert die Coremuskekn dadurch noch intensiver.

Bulgarische Kniebeuge oder normale Kniebeuge?

Für welche Übung du dich entscheidest, hängt ganz von deinen Vorlieben ab. Da Abwechslung im Training besonders gut ist, solltest du beide Übungen in dein Training integrieren. Bei den bulgarischen Kniebeugen brauchst du allerdings ein wenig Erfahrung. Vor allem wenn Du mit Gewichten arbeitest.

Video: Canva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.