Mit diesen beiden Tipps finden Anfänger die richtige Laufgeschwindigkeit

Der Entschluss ist gefasst und auch du willst endlich mit dem Laufen anfangen. Gute Idee! Damit aber aus der Lauffreude nicht Lauffrust wird, spielt die Laufgeschwindigkeit eine große Rolle. Denn die meisten sind zu schnell unterwegs. Hier die beiden besten Tipps um das richtige Lauftempo zu finden:

Laufgeschwindigkeit
Die richtige Laufgeschwindigkeit bestimmt deinen Trainingserfolg (Foto: bernardbodo)
Ehrgeiz lässt viele zu schnell laufen

Die einen wollen sich nicht gerne überholen lassen, anderen möchten nicht zeigen, dass sie noch blutige Anfänger sind. Fest steht: Viele Jogger übertreiben es mit der Laufgeschwindigkeit und gerade Anfänger sind häufig zu schnell unterwegs. Leider sabotieren sie damit ihre möglichen Fortschritte und Erfolge. Glücklicherweise ist es aber gar nicht so schwer das individuell richtige Lauftempo zu finden. Man muss nur wissen, worauf man achten muss.

Könntest du während des Laufes sprechen?

De erste ganz einfach umzusetzende Tipp für jeden Laufanfänger ist der Sprechtest, gerne auch Talk-Test genannt. Er ist genau das, wonach er klingt. Könntest du dich während deines Laufes noch unterhalten oder müsstest du nach Luft schnappen? Solltest du nach Luft schnappen müssen, ist deine Laufgeschwindigkeit zu hoch. Das gilt natürlich nur für Dauerläufe. Aber nicht nur als Anfänger, sondern auch als versierter Läufer ist diese Trainingsmethode die mit Abstand häufigste. Hinweis: Normalerweise ist es besser sich während eines Laufes nicht zu unterhalten. Aber wer zu zweit oder mit mehreren unterwegs ist, sollte den Sprechtest mal ausprobieren. So lernst du auch nach und nach immer besser, welches Tempo für dich wirklich gut ist.

Kannst du noch durch die Nase atmen?

Ebenfalls sehr leicht umsetzbar ist der zweite Tipp, der Nasentest. Versuche zu Beginn deines Laufes, nur durch die Nase einzuatmen (und wenn möglich auch auszuatmen). Wenn dir das gelingt bist du im richtigen Tempo unterwegs. Sollte das Schwierigkeiten machen, ist es ratsam das Tempo anzupassen. Wichtiger Hinweis: Nicht jeder ist in der Lage durch die Nase zu atmen. Etwa, wenn eine verbogene Nasenscheidewand vorliegt. Aber im allgemeinen hat die Nasenatmung etliche Vorteile. Hier der dazu passende Artikel.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert